Infos zum Fliegen in Namibia

Da ich selbst Namibia sehr gut kenne und schon viele hundert Stunden dort geflogen bin, möchte ich auf dieser Seite die fliegerischen Aspekte eines Namibiaurlaubs erläutern.

Das Land ist zum fliegen optimal geeignet.
Es regnet je nach Landstrich nur 150-300 mm pro Jahr, so dass fast jeden Tag optimales Flugwetter herrscht.
Das Land ist wesentlich größer als Deutschland, die Straßen sind nur zum geringen Teil asphaltiert und so ist es nicht verwunderlich, dass die General Aviation einen völlig anderen Stellenwert als bei uns hat. Anders als bei uns steht man der Fliegerei sehr aufgeschlossen gegenüber.

Allerdings muss man auch erwähnen, dass auf Grund der klimatischen und geographischen Verhältnisse die Ansprüche an das Können der Piloten größer sind als bei uns.
Viele Landebahnen liegen wesentlich höher, ebenso herrschen meist sehr hohe Temperaturen, so dass die resultierende Dichtehöhe entsprechende Umsicht erfordert.
Die Landebahnen sind zum überwiegenden Teil nicht asphaltiert, Sie haben es mit Sand, Schotter und auch mit vielen Tieren auf den Airstrips zu tun.
Die Tankstellen im Land können Sie an beiden Händen abzählen, so dass eine sorgfältige Tourenplanung mit landeskundigen Piloten unerlässlich ist.
Aber Sie werden über die Hilfsbereitschaft und Gastfreundlichkeit im Land sehr erstaunt sein. Überall wird ihnen gerne mit Rat und Tat geholfen.

Aber vor dem take off in Windhoek ins namiabische Abenteuer gibt es einiges zu erledigen:
Folgende Formalitäten und Anforderungen sind zu erfüllen für die Konversion Ihrer JAR-FCL Lizenz in eine befristete namibianische Lizenz .
Gültige Fluglizenz - gültiges Medical - Kopie der letzten Seite des Flugbuches mit einer Aufstellung der geflogenen auf Ihren einzelnen Flugzeugmustern - am besten insgesamt und in den letzten 12 Monaten.
Auf Ihrem Wunschflugzeugtyp sollten Sie mindestens 50 Stunden bereits geflogen haben und die Einweisung und die Stundenzahlen müssen dokumentiert sein.

Vor Ort müssen Sie dann eine kurze Funksprechprüfung ablegen, eine kurze schriftliche Prüfung in namibianischem Luftrecht schreiben und natürlich eine Checkflug absolvieren, bei dem Sie gleichzeitig schon zum Teil in die fliegerischen Besonderheiten des Landes eingewiesen werden.